Versicherung für Jonny K.

Ein Jahr nach dem Tod von Jonny K. auf dem Berliner Alexanderplatz ist dieses System völlig auf den Hund gekommen. Wer Opfer einer Gewalttat wird und diese im Gegensatz zu Jonny K. überlebt, kann sich gegen die Folgen versichern. Jonny K. wurde von ausländischen Gewaltverbrechern Jugendlichen zu Tode getreten. Wer in deutschen Großstädten abends öffentliche Verkehrsmittel benutzt und nicht angebettelt, angemacht, beleidigt, erpresst, geschlagen oder getreten wird, hat schon großes Glück gehabt.

Gegen die Folgen des Benutzens öffentlicher Verkehrsmittel und von Straßen und Plätzen gibt es jetzt den „Basler Opferschutz„. Die Plakatwerbung zeigt eine junge Frau in einem aufgrund des starken Verschmutzungsgrades vermutlich Berliner U-Bahnhof, die auf ein offensichtlich nicht funktionsfähiges Notrufgerät blickt. Gegen Zahlung des Beitrages (auf den 19 Prozent Versicherungssteuer draufgeschlagen werden) erhält der Versicherte, wenn er den Angriff am Alexanderplatz überlebt und vom Versorgungsamt wegen seiner schweren Verletzungen wie zum Beispiel der Quetschung des Gehirns aufgrund von Fußtritten gegen den Kopf eine Beschädigtenrente zuerkannt bekommt, von der „Basler“ eine Aufstockung dieser Beschädigtenrente. Das Unternehmen wirbt auch damit, die Kosten für bis zu zehn Sitzungen bei einem Psychologen zu übernehmen, „wenn Sie Opfer einer Gewalttat geworden sind und dadurch eine psychische Schädigung erlitten haben“.

Auf den Gedanken, seine Steuern zahlenden Bürger vor Kriminellen zu schützen, kommt dieser Staat offenbar nicht mehr, sondern seine Politiker heucheln täglich im TV von Zivilgesellschaft, Toleranz und Vielfalt. Von den Opfern der toleranten und vielfältigen Zivilgesellschaft reden sie nicht. Die Opfer können sich ja bei der Basler versichern, und die Politiker kassieren noch Steuern auf den Versicherungsbeitrag.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Alle sind Ausländer, Bekloppte, Einzelfälle abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.