SPD schont Dienstwagen

Wer beobachtet, mit welchen Karossen unsere SPD-Genossen durch die Gegend fahren, wird schnell merken: Es sind nicht die eigenen Autos, sondern dicke Dienstwagen. Ob Minister, Abgeordnete oder Bürgermeister: Stets lassen sie sich mit Mercedes, BMW oder Audi chauffieren. Elektroauto oder Smart fährt keiner von denen. Und daher überrascht uns auch nicht die Reuters-Meldung vom 6. November 2013, wonach die SPD bei den Koalitionsverhandlungen am Steuerprivileg für Dienstwagen und deren Nutzer nicht rütteln will.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Privilegien abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s