Kinderlose klar im Vorteil

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die Ausbeutung der Familien durch den Staat in einem eindrucksvollen Urteil klar bestätigt. Das Gericht sah eine Unterhaltspflicht von Kindern für ihre pflegebedürftigen Eltern sogar dann als gegeben an, wenn diese Eltern den Kontakt zu ihren Kindern schon seit langem abgebrochen hatten. Als Kommentar dazu reicht ein Satz, den wir in der Leserbriefspalte der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vom 23. Februar 2014 fanden – verfasst von Gerhard Matzel (Frankfurt a.Main):

„Einem Kinderlosen bezahlt der Staat einen vollwertigen Heimaufenthalt gegebenenfalls vollständig – Familien, die wirtschaftlich sowieso schwächer dastehen, müssen dagegen in großem Maße füreinander einstehen, obwohl es doch die Kinder dieser Familien sind, die die Steuern zahlen, mit denen die Kinderlosen unterstützt werden.“

Schon der Heilige Augustinus wusste: Ein Staat ohne Gerechtigkeit ist nichts anderes als eine große Räuberhöhle.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Familie, Rechtsverdreher abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s