Kauder: Lieber mit dem grünen Dani

Unionsfraktionschef Volker Kauder will nicht mehr in TV-Talkshows auftreten, wenn dort ein Vertreter der Alternative für Deutschland (AfD) sitzt. Es gebe Hinweise, dass „größere Teile der AfD sehr weit rechts verortet sind“, sagte Kauder der Qualitätszeitung DIE WELT.

Gemeinsam mit Kommunisten aufzutreten ist für Kauder dagegen unproblematisch, vielleicht sogar alternativlos. So saß er mit dem Fraktionsvorsitzenden der Linken, Gregor Gysi, noch am 28. November 2013 in der Sendung von Maybritt Illner.

Und überhaupt kein Problem hat Kauder, mit den Grünen eine Koalition einzugehen. Dort säße er dann mit den bekennenden Kindersex-Verstehern wie Jürgen Trittin und Volker Beck zusammen. Beck wollte beziehungsweise will Sex mit Kindern straffrei stellen. Nicht zu vergessen ist das grüne Idol Daniel Cohn-Bendit, der die Sexualität von Kindern für etwas Fantastisches hält.

In der ersten schwarz-grünen Koalition auf Bundesebene würde Kauder wahrscheinlich mithelfen, den zur Zeit beschäftigungslosen Cohn-Bendit zum ersten grünen Bundespräsidenten zu machen. Der würde unmittelbar nach seiner Wahl initiativ werden, den wegen Kindesmissbrauchs einsitzenden Büroleiter des Grünen-Bundestagsabgeordneten Tom Koenigs aus dem Knast zu holen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alle gegen rechts, Blockparteien abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s