Wie Qualitätsjournalisten ticken

Die Hauptaufgabe des heutigen Journalismus besteht nicht mehr in der neutralen Übermittlung von Informationen, sondern im Verbreiten von Stimmungen, die die Berliner Blockparteien-Herrschaft in warmem Licht glänzen lassen. Es ist immer wieder schön, Belege für das Treiben dieser Qualitätsjournalisten-Schar zu finden. So schrieb ein Axel Schrinner am 28. Mai 2014 im Handelsblatt in einem Text über eine von der Unternehmensberatung Ernst & Young (EY) veröffentlichte Studie: „Deutschland lockt wieder Investoren an.“ Im EY-Ranking der attraktivsten Standorte sei Deutschland vom sechsten auf den vierten Platz geklettert.

Am selben Tag war in der Frankfurter Rundschau ein Text eines offenbar noch nicht auf Linie des Propagandaministeriums Bundespresseamtes eingeschworenen namentlich nicht genannten Reuters-Journalisten mit der Überschrift „Wir sind dann mal weg“ zu lesen. Unter Berufung auf die EY-Studie hieß es: „Trotz wachsender Wertschätzung für den Standort Deutschland wollen mehr Unternehmen Teile ihrer Geschäfte ins Ausland verlagern… Gleichzeitig planen weniger ausländische Unternehmen, sich in Deutschland neu anzusiedeln.“

Der in der Frankfurter Rundschau veröffentlichte Text deckt sich mit den Erfahrungen, die jeder deutsche und ausländische Unternehmer mit der deutschen Zivilgesellschaft und ihren rot-grün durchwirkten Institutionen macht: Die Leute wollen keine industrielle Produktion, die Arbeiter werden immer dümmer, und der Strom wird immer teurer. Time to go. Jetzt sind sie sogar gegen Amazon, obwohl da alle immer so fleißig bestellten.

Es wird höchste Zeit für jeden Betrieb, solche Qualitätspostillen wie das Handelsblatt abzubestellen. Denn falsche Informationen können verdammt teure Konsequenzen haben.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Qualitätsjournalismus, Wirtschaftspolitik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s