Sorge um den dicken Siggi

In der SPD aktiv zu sein, muss offenbar zu den größten Herausforderungen des menschlichen Lebens gehören. Wer etwa innenpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion werden möchte, muss schwul sein. Zumindest waren es die letzten Inhaber dieses Postens. Als wäre das wegen der fortdauernden Diskriminierung nicht schon schlimm genug, so ist auch der nicht-sexuelle Druck auf Innenpolitiker der Sozialdemokratie offenbar unerträglich. Sebastin Edathy, vorbildlicher Kämpfer gegen rechts, suchte Entspannung beim Betrachten von Fotos kleiner Jungs, worauf die im Umgang mit Sorgen und Nöten von Pädophilen offenbar völlig überforderte Fraktion ihn zum Rücktritt zwang. Edathys Nachfolger Michael Hartmann wurde jetzt mit Drogen erwischt. „Crystal Meth“ heißt das Zeug, was Hartmann sich reingepfiffen haben soll. „Crystal Meth“, so lesen wir bei der sich offenbar bestens auskennenden BILD-Zeitung, „hemmt das Hungergefühl und unterdrückt den Schmerz“. Haben sie Hartmann in der Fraktion etwa nichts zu essen gegeben und auch noch geschlagen, dass er so ein Zeug brauchte?

Jetzt machen wir uns wirklich Sorgen um den dicken Siggi. Sie geben Sigmar Gabriel kein „Crystal Meth“, obwohl Maßnahmen gegen das Hungergefühl wirklich angezeigt wären, sondern erbärmliche 2.000 Euro Aufwandsentschädigung monatlich für den Parteivorsitz. Wenn da nicht bald etwas Crack dazu kommt, hält der Siggi nicht mehr lange durch. Hoffentlich geben sie ihm nicht statt Crack schlüpfrige Fotos. Wer weiß, was dann alles passieren wird…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bekloppte, Blockparteien, Ehe für alle abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s