Politik völlig schmerzfrei

Früher lernten die Kinder noch in der Schule, dass an einem 1. September (1939) der Zweite Weltkrieg begann, mit dem Deutschland unendlich viel Leid über die Welt brachte. Dieser Tag wurde daher nicht ohne Grund zum „Weltfriedenstag“. Die inzwischen völlig schmerzfreien, gedächtnis-, gedanken- und orientierungslosen Berliner Politiker einschließlich der Bundeskanzlerin Angela Merkel werden sich am Montag, den 1. September, zu einer Sondersitzung des Bundestages treffen – nicht etwa, um Reden gegen den Krieg zu halten, sondern um deutsche Waffenlieferungen an Kurden (oder an wen auch immer sie gehen werden) zu begründen. Die Festansprache hält die Bundeskanzlerin höchstselbst. Am Weltfriedenstag Waffenlieferungen zu beschließen, ist Hybris, wie sie schlimmer nicht geht.

Wie verrottet die Politik inzwischen ist, wird auch an einem anderen Beispiel deutlich. Da machte sich Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) auf eine Sommerreise durch die Republik auf. Wichtigste Station war nicht etwa ein Besuch bei einer deutschen Durchschnittsfamilie, um deren Sorgen und Wünsche zu erfahren, sondern ein Abstecher zu einer Ausstiegsstelle für Prostituierte im Rotlichtviertel unweit des Hauptbahnhofes von Nürnberg.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alle gegen Krieg, Bekloppte, Blockparteien, Ehe für alle abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s