120 Milliarden für die Räuberbande

Die von grassierendem Realitätsverlust erfasste Qualitätspresse konnte es kaum fassen, und auch im Fernsehen wurden Loblieder gesungen: Nach Berechnungen der Deutschen Bundesbank hat der deutsche Staat „dank der extrem niedrigen Zinsen seit der Finanzkrise rund 120 Milliarden Euro eingespart“, jubelte etwa die staatsnahe Nachrichtenagentur adn dpa. Vemutlich konnten von dem so gesparten Geld viele schöne Kitas gebaut werden. Außerdem floss sicher ein Teil in Ausgaben für Bildung. Die Welt am Sonntag freute sich über den Zinsverfall: „Ohne ihn wären die meisten Etats noch immer tief in den roten Zahlen.“

Die Wahrheit schrieb niemand: Diese 120 Milliarden Euro kamen durch die EU-Vertragsbrecher, Rettungsschirm-Konstrukteure, Griechenland-Schützer und den Geldfälscher und Präsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB), Mario Draghi, zusammen. Zugestanden hätten sie deutschen Sparern, Anlegern und Lebensversicherten.

Anders ausgedrückt: Die Räuberbande im Berliner Reichstag hat sich 120 Milliarden Euro bei den Leuten geholt.

Auch der griechische Staat spart kräftig: So schrieb Klaus Regling, ein deutscher Beamter, der den Rettungsschirm ESM leitet, laut Deutsche Wirtschafts-Nachrichten in einer Twittermeldung: „Dank der billigen Kredite kann Griechenland 8,5 Milliarden Euro pro Jahr einsparen. Dies entspricht einem Äquivalent von 4,5 Prozent des griechischen Bruttoinlandsprodukts. Eine überzeugende Solidarität der Eurozone mit Griechenland“. Diese 8,5 Milliarden Euro gehen auch überwiegend zu Lasten der deutschen Sparer und Lebensversicherten. Aber Blödmichel begreift natürlich nichts – Hauptsache drei Mal die Woche kommt Fußball im TV.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Euro ist stabil, Finanzpolitik abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s