Schiffe – Milliardengräber der Reichen

In einem Hochsteuerland wie Deutschland fühlen sich die Leute ungerecht behandelt und suchen nach Möglichkeiten, dem Zugriff des Fiskus zu entgehen. Die ganz Reichen gingen früher in die Schweiz (oder wenigstens ihr Geld), die weniger Rechen investierten steuersparend in mehr oder weniger zwielichtige Geschäfte. Das waren vor dem Aufkommen der Windparks, in deren Beteiligungsgesellschaften jetzt nicht nur Zahnärzte und Steuerberater, sondern hunderttausende grün- und klimaschutzorientierte gut verdienende Beamte und Angestellte des öffentliche Dienstes getrieben werden, die Schiffsfonds.

Einem Bericht des Handelsblattes vom 25. November 2014 ist zu entnehmen, dass deutsche Anleger 30 Milliarden Euro in Schiffsbeteiligungen gepumpt haben. Sie waren oder sind nach dem Modell des geschlossenen Fonds organisiert. 450 dieser Fonds sind pleite, die anderen notleidend. Ihr Geld sehen diese Anleger garantiert nicht mehr wieder. Statt dessen drohen Nachzahlungsforderungen der gesparten Steuern und Rückforderungen der früher mal gezahlten Ausschüttungen durch die Konkursverwalter. Wie das Handelsblatt schreibt, drohen Topverdienern für eine Beteiligung von 100.000 Euro im Nachhinein Steuerbelastungen zwischen 20.000 und 40.000 Euro.

Die deutschen Schiffsbeteiligungen werden nie wieder auf einen grünen Zweig kommen. Dem Fachblatt Marineforum ist zu entnehmen, dass die Werften im vergangenen Jahr das zweithöchste Auftragsvolumen weltweit zu verzeichnen hatten. Diese neuen Schiffe fahren preiswerter als die älteren Schiffe der deutschen Fonds. Das war es dann mit den Investitionen.

Risiko gehört zum Geschäft. Allerdings fragt man sich, warum die deutschen Anleger die bei den Schiffen gemachten Fehler derzeit bei Windparks und Solaranlagen wiederholen. Gier macht offenbar dumm.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Finanzpolitik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s