Griechenland: Party is over

Wie bei jeder Party kommt jetzt auch in Griechenland das (absehbare und vorausgesagte) Ende: Die dramatische Finanznot hat Regierungschef Alexis Tsipras zu einem Hilferuf an EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker („Wenn es ernst wird, muss man lügen“) veranlasst. Der Grieche bat nach Informationen der „Süddeutschen Zeitung“ um ein kurzfristiges Treffen, das aber aus Termingründen bisher nicht zu Stande kam. Angeblich konnte die griechische Regierung im Februar nicht mehr alle Gehälter bezahlen.

Vermutlich musste Juncker, der nach eigenen Angaben kein Alkoholproblem hat, erst wieder richtig nüchtern werden, denn auch in Brüssel war nach der Verlängerung des Hilfspakets Party angesagt. Keine Probleme mit der Finanzierung seiner Party hat Europas oberster Geldfälscher Mario Draghi, der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB). Er druckt das Geld selbst, damit sich seine Gäste jeden Tag ins Koma saufen können.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter EUdSSR, Euro ist stabil abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s