Griechenland: Der Wind dreht sich

Natürlich ist Griechenland weiter auf dem Weg in die Pleite, daran hat sich nichts geändert. Aber unsere südeuropäischen Verwandten setzen der deutschen Regierung und besonders dem deutschen Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) zu, wie sich aus zwei sehr realistischen Medienstimmen (natürlich nicht in der deutschen System- und Lügenpresse) ergibt. Freunde hat Deutschland in Europa keine. Deshalb kann die nachfolgend aufgemachte Rechnung durchaus aufgehen, und Schäuble muss zahlen.

So ist in der tschechischen Zeitung „Lidové noviny“ am 12. März 2015 zu lesen: „Wenn ein notorischer Schuldenmacher die Streichung der Schulden verlangt, wirkt er wie eine arrogante Göre. Wenn er sich dabei jedoch in die Rolle eines nicht entschädigten Kriegsopfers begibt, ist er moralisch überlegen. Der griechische Premier Alexis Tsipras fragt, ob Deutschland sich moralisch verhält. Das ruft aber sofort eine Gegenfrage hervor: Ist es moralisch, seine Schulden nicht zu bezahlen? … Als 1953 Deutschland die Zahlung von Reparationen bis zu einem Friedensvertrag gestundet wurde, ahnte jeder, dass diese Zahlungen nie erfolgen würden. Allerdings konnte auch jeder ahnen, dass Griechenland seine Schulden nie bezahlen würde. Angesichts dessen ist die deutsche Strenge gegenüber Athen heuchlerisch.“

Der griechische Blogger Pitsirikos sieht Athen in die Offensive gehen: „Zum ersten Mal seit vielen Jahren muss die deutsche Regierung Griechenland gegenüber eine defensive Haltung einnehmen. Dieses Spiel heißt ‚Politik‘. … Griechenland verlangt erstmals offiziell die Reparationen, weil es erstmals eine Regierung hat, mit der die Deutschen nicht machen können, was sie wollen. … Deutschland hat einen sehr großen Fehler gemacht: Es hat zu viel Druck auf Griechenland ausgeübt und die Griechen damit gezwungen, die Politiker und Parteien, die Deutschland in der Hand hatte, in die Opposition zu schicken. Somit hat die Bundesregierung das Spiel verloren.“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter EUdSSR, Euro ist stabil abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s