Lügenpresse reloaded: Wichtig ist nur der Kampf gegen rechts

Was wirklich wichtig ist, weiß die staatsnahe Nachrichtenagentur adn dpa: der Kampf gegen rechts. Er muss international geführt werden. Und deshalb wurde auch dpa-Qualitätskorrepondent Chris Melzer in Marsch gesetzt, um die Bedrohung von rechts wieder einmal anschaulich zu machen: „Ein Bombenanschlag durch rechtsgerichtete Milizen in den USA – wie vor 20 Jahren in Oklahoma City – könnte sich nach Ansicht eines Politikwissenschaftlers wiederholen. Die Milizen hätten in den vergangenen Jahren zwar an Bedeutung verloren, es gebe aber nach wie vor einige hochaggressive Gruppen, sagte Professor Darren Mulloy von der Wilfrid Laurier University in Kanada der Deutschen Presse-Agentur.“

Die wirkliche Bedrohung ist eine andere: Bis jetzt haben muslimische Krieger etwa 270 Millionen Menschen getötet. Das ist mehr als jeder Einzelne, jedes Land, jede Gruppe oder jedes Weltreich jemals in der Geschichte getötet hat. Bei weitem. An zweiter Stelle steht das kommunistische China, das 77 Millionen Menschen getötet hat. Jüngste islamische Anschläge wie in Frankreich, Dänemark und Kenia sind von den deutschen Qualitätsjournalisten längst ad acta gelegt worden. Und selbst die Versklavung von Frauen ist Qualitätspresse und Zivilgesellschaft weitestgehend egal. Dass die islamische Miliz Boko Haram bei der Eroberung größerer Gebiete in Westafrika laut Amnesty International seit Jahresbeginn 2015 mindestens 2.000 Frauen entführt und sie zum Beispiel als Sex-Sklavinnen missbraucht, erfahren Leser deutscher journalistischer Qualitätsprodukte höchstens in Kurzmeldungen oder sorgfältig redigierten Artikeln. Der Deutschlandfunk etwa kam in seinen Nachrichtensendungen über den Anschlag auf die Universität in Kenia, wo christliche Studenten von den moslemischen Attentätern aus der Masse der Studenten gezielt herausgesucht und ermordet wurden, stundenlang ohne das Wort „Islam“ oder „Islamismus“ aus.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Islam gehört zu Deutschland, Qualitätsjournalismus abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s