Rechtlosigkeit und Dreck gehören zusammen

Die frühere Industriestadt Duisburg im Ruhrgebiet und besonders der Stadtteil Marxloh gilt als Musterbeispiel für kulturelle Bereicherung durch den massenhaften Zuzug von Ausländern. Die Stadt ist in jeder Hinsicht vielfältig und tolerant, Marxloh ist ihr Vorzeigebezirk. Das hat natürlich Folgen, mit denen eine Zivilgesllschaft aber zurechtkommt. Wir lesen in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung: „Mitarbeiter der Abfallaufsicht des Bürger- und Ordnungsamtes führten im Rahmen einer Schwerpunktaktion von Montag, 22. bis Freitag, 26. Juni, jeweils in den späten Nachmittags- und frühen Abendstunden intensive Kontrollen im Ortsteil Marxloh durch. Anlass hierfür waren vermehrte illegale Müllablagerungen, die in der letzten Zeit im Ortsteil Marxloh festgestellt wurden. Bei den Kontrollen wurden insgesamt 81 wilde Müllkippen festgestellt… In allen Fällen wurden die Müllkippen umgehend von den Wirtschaftsbetrieben Duisburg beseitigt.“

Die Sauberkeit im öffentlichen Raum konnte wiederhergestellt werden, die innere Sicherheit übrigens nicht. Die sonst zivilgesellschaftlich geprägte und das hohe Lied von Vielfalt und Toleranz singende „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“ (WAZ) muss alarmierend berichten: „Von ,rechtsfreien Räumen in Duisburg-Marxloh‘ spricht der vor Tagen in den Bundestag nachgerückte Duisburger Bürgermeister Volker Mosblech (CDU). Und Arnold Plickert, der NRW-Chef der Gewerkschaft der Polizei (GdP), warnt: „Wir dürfen kriminellen Gruppierungen nicht die Straße überlassen, sonst werden ganze Stadtteile weiter abrutschen und mit ihnen die dort lebenden Menschen.“ Wenn Polizisten irgendwo auftauchen, bilden sich sofort größere Menschenmengen, die die Beamten angreifen. Jüngstes Beispiel: In Marxloh standen sich nach einem Streit in einer Gaststätte zwei jeweils rund 50-köpfige Gruppen gegenüber. Mit einem Großaufgebot trennte die Polizei die rivalisierenden Gruppen – und wurde dabei von beiden Seiten selbst angegriffen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alle gegen rechts, Alle sind Ausländer abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s