Krankheiten im Flüchtlingszug – Na und?

Ein Zug mit rund 500 Flüchtlingen ist am 24. September 2015 wegen des Verdachts ansteckender Krankheiten in Göttingen gestoppt worden. Angeblich ging es um Fälle von Krätze, einer ansteckenden Krankheit, die von Milben übertragen wird. Begünstigt wird Krätze durch mangelnde Hygiene. Krätze-Erkrankungen sind meldepflichtig.

Wir werden nicht sofort erfahren, was alles sonst noch nach Deutschland eingeschleppt wird. Wie die Publizistin Bettina Röhl völlig richtig schreibt, beschäftigen sich alle Sprechblasen der politischen Klasse „derzeit nicht mit der Realität, sondern ausschließlich damit, der deutschen Bevölkerung das Maul zu stopfen, sie einzulullen und sie in die Irre zu führen“. Der politisch-mediale Komplex lügt beim Ausländerthema wie gedruckt.

Man ahnt schon, wie das rot-grün-gender-versiffte Pack reagieren wird, wenn sich Krankheiten ausbreiten sollten: Sie werden die Streichung der Meldepflichten fordern, denn wo keine Probleme mehr gemeldet werden, gibt es bekanntlich auch keine.

Aber die Lügner und ihre medialen Helfershelfer sollten sich an ein Wort des amerikanischen Präsidenten Abraham Lincoln erinnern: “Man kann ein ganzes Volk eine Zeit lang belügen, Teile eines Volkes dauernd betrügen, aber nicht das ganze Volk dauernd belügen und betrügen.”

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alle sind Ausländer abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s