Lügenpresse reloaded: Täter waren „Franzosen“

Wenn es darum geht, die Leute hinters Licht zu führen, nimmt der staatliche Deutschlandfunk einen der vorderen Ränge ein. Der Sender befindet sich wie kaum eine andere Rundfunkanstalt in der Tradition der „Stimme der DDR“. Beim DLF ist die innere Einheit im Sinne des DDR-Regimes schon lange vollendet worden.

Erschütternde Beispiele von Volksverarschung lieferte die DLF-Korrespondentin Ursula Welter am 16. und 17. November in den Frühsendungen vor acht Uhr: Sie sprach in einem Bericht von den von offenkundig arabischen Moslems im Namen Allahs begangenen Anschlägen davon, „drei Franzosen“ seien als Täter identifiziert worden. Für wie blöd hält Welter die (wenigen) Hörer eigentlich?

Ursula Welter ist eine der AnwärterInnen auf den Karl-Eduard-von-Schnitzler Preis für Qualitätsjournalismus.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alle sind Ausländer, Islam gehört zu Deutschland abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s