Texte, die das Land verändern

Es gibt gute Leitartikel, es gibt sehr gute Leitartikel und legendäre Texte, die aufgehoben werden, weil sie zeitlos und noch von bestechender Schönheit und Klarheit sind, wenn das Papier, auf denen sie gedruckt wurden, längst vergilbt ist. Ein Leitartikler schafft solche Texte einmal im Jahr, aber nur einmal im Leben schafft ein Leitartikler einen Jahrhunderttext, der unser Leben verändern wird. Reinhard Müller gelang dieser Jahrhunderttext in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung am 31. Oktober 2015. Unter der Überschrift „Deutsche Parallelwelten“ hieß es unter anderem:

„Die Flüchtlingskrise hat eine neue Parallelwelt offenbart: Nicht die Welt der einstweilen provisorischen Unterbringung ist gemeint, sondern die politische. Genauer: die Staatsspitze in Berlin.“

Weiter heißt es: „…gegen die Flüchtlingspolitik auf die Straße gehen, das darf man schon. Für viele Politiker ist politisches Engagement allerdings nur legitim, wenn es sich um Mitarbeit in (ihren) politischen Parteien handelt. Auch das ist ein klares Symptom einer Parallelwelt.“

Mit diesem Text ist der Kampf des deutschen Volkes gegen das System eröffnet. Die Wahl der Mittel liegt beim Volk.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alle sind Ausländer, Blockparteien, Qualitätsjournalismus abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s