Im Land der Vollidioten

Von der italienischen Musikgruppe „Frei.Wild“ gibt es ein sehr nettes Lied mit dem Titel „Im Land der Vollidioten“. Daran fühlten sich Beobachter des Berliner Blockparteienstadls erinnert. Am 4. Dezember 2015 wurde im Bundestag eine Reform der Förderung der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) beschlossen. Die KWK-Technologie gilt als Eckpfeiler der Energiewende. Als Ausbauziel wurden 120 Terawatstunden bis zum Jshr 2025 formuliert (für Laien: Terawattstunden sind ein ganz ganz ganz ganz Vielfaches von Kilowattstunden).

Dumm gelaufen: Alle Fraktionen merkten nicht, dass der Begriff Terawattstunden im Gesetzentwurf (erstellt von der Bundesregierung) falsch geschrieben war. Durchgängig heißt es „Terrawattstunden“ (siehe Bundestagsdrucksache 18/6910, Seite 8). Das zeigt, dass sie alle keine Ahnung haben, was sie eigentlich beschließen. Der Qualitätsjournalismus ist nicht allein; die Qualitätspolitik gehört dazu.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bekloppte, Blockparteien, Energiewendemärchen, Lachen ist gesund abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s