Es gibt keine deutschen Männer mehr

Ein Russe schreibt zu den Ereignissen in Köln in der Nacht zum 1. Januar 2016:

„Ich habe keine Ahnung, was ein Mann empfinden muss, vor dessen Augen gerade eine Gruppe von betrunkenen „Nordafrikanern“ oder „Arabern“, wie die Presse sie schon fast verschämt nennt, seiner Frau die Strumpfhosen runter reisst, in den Slip fasst, ihre Brust betatscht. In einer anderen Zeit, in anderen Ländern, war das für Männer ein Grund ihre Waffen zu ergreifen oder aber, sie verteidigten die eigene oder die Unversehrtheit ihrer Frauen mit bloßen Händen. In Köln scheint es in dieser Nacht keine Männer gegeben zu haben.“

Nicht nur in Köln und nicht nur in dieser Nacht. In Deutschland gibt es keine Männer mehr.

(Die Spoekenkiekerei hofft innig, dass sie sich mit dieser Schlussfolgerung irrt und die deutschen Männer bald wach werden)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alle sind Ausländer, Genderismus, Grünes Reich, Gutmenschen abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Es gibt keine deutschen Männer mehr

  1. einsiedler schreibt:

    hallo männer! sex kann man auch einvernehmlich mit mädels haben:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s