Geht doch: Männer können Kinder kriegen

Die deutsche staatsnahe Nachrichtenagentur adn dpa berichtet am 18. März 2016: „In Norwegen soll es künftig möglich sein, ohne medizinische Behandlung das juristische Geschlecht zu wechseln. Die Regierung hat am Freitag ein Gesetz auf den Weg gebracht, wonach zum Beispiel ein Mann, der sich als Frau fühlt, nur noch ein Formular ausfüllen muss, um auch auf dem Papier eine Frau zu sein. Das geht aus einer Pressemitteilung des Gesundheitsministeriums hervor. Bislang ist dafür eine bestimmte Diagnose und eine medizinische Behandlung wie Sterilisation nötig. Mit dem neuen Gesetz, über das noch das Parlament abstimmen muss, kann eine Frau auch als registrierter Mann ihre Eierstöcke behalten und Kinder zur Welt bringen. Personen, die mindestens 16 Jahre alt sind, können über den Geschlechterwechsel allein entscheiden. Auch eine Namensänderung soll ab dem 16. Lebensjahr möglich sein. Amnesty International bezeichnete den Vorstoß als Meilenstein.“

Bleibt nur noch die Frage zu klären, ob zu Frauen umdeklarierte Männer, die zu einer Haftstrafe verurteilt werden, in den Frauenknast müssen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bekloppte, Genderismus abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s