Moslem-Staaten mit den meisten Hinrichtungen

Neun von zehn Hinrichtungen weltweit finden in Staaten mit islamischer Gesellschaftsordnung statt. Dies ergibt sich aus dem jüngsten Bericht von Amnesty International für das Jahr 2015, in dem von mindestens 1.634 Hinrichtungen im letzten Jahr die Rede ist. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies einen Anstieg um mehr als 50 Prozent. Lügenpresse berichtete selbstverständlich über die Zahlen, unterließ aber durchgängig jeden Hinweis auf den Islam.

Nach der Amnesty-Statistik entfallen 90 Prozent der registrierten Hinrichtungen auf die islamischen Staaten Iran (mindestens 977), Pakistan (mindestens 320) und Saudi-Arabien (mindestens 158). Nach den USA (28 Todesurteile vollstreckt) folgen in der Amnesty-Aufstellung islamische Länder: Ägypten (22 Todesurteile vollstreckt), Tschad (zehn), Somalia (25), Indonesien (14) und Irak (26). Die meisten Hinrichtungen dürften in China erfolgt sein. Aus dem kommunistischen Reich der Mitte gibt es jedoch keine offiziellen Angaben.

Einige Länder verzichteten immerhin auf die Vollstreckung der Todesstrafe. Amnesty-Generalsekretär Salil Shetty erklärte mit Blick auf die Staaten, die weiterhin die Todesstrafe vollstrecken, diese müssten erkennen, „dass sie auf der falschen Seite der Geschichte stehen“.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Islam gehört zu Deutschland, Qualitätsjournalismus, Rechtsverdreher abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s