Gabriel: Schlechte SPD-Werte liegen nicht an Gabriel

SPD-Chef Sigmar Gabriel will für schlechte Wahl- und Umfrageergebnisse seiner Partei nicht verantwortlich sein. In einer Sitzung der SPD-Bundestagsfraktion am 12. April 2016 erklärte er, es handle sich um einen allgemeinen Trend. Die Volksparteien SPD und CDU würden gerade 20 Prozent ihrer Klientel verlieren. Der Niedergang könne also nicht an Personen liegen.

Aber Personen können den Niedergang beschleunigen, wenn zum Beispiel Gabriel ein Verbot von Briefkastenfirmen fordert und verschweigt, dass die SPD-Beteiligungsgesellschgaft DDVG über eine Briefkastenfirma im Steuerparadies Hongkong verfügt.

Personen können den Niedergang beschleunigen, wenn man wie Gabriel protestierenden Stahlarbeitern seine Solidarität versichert, zugleich aber für die hohen Strompreise verantwortlich ist, die die Stahlproduktion außer Landes treiben.

Die Liste ließe sich beliebig fortsetzen.

Eine Frage bleibt noch: Für wie bekloppt hält Gabriel die Leute eigentlich?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bekloppte, Blockparteien abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s