Erkan fährt Miriam tot – Bewährungsstrafe

Erkan F. Und Firat M. sind knapp über 20 Jahre alt und stehen für die Kategorie „junge Männer“. In ihrer Freizeit fahren sie gerne Autorennen. Solange sie das auf dem Nürburgring tun würden, wäre das allen scheißegal. Erkan F. und Firat M. taten dies jedoch in der Kölner Innenstadt. Schließlich können die blöden autochtonen Deutschen Platz machen, wenn junge Männer Rennen fahren. Der Nürburgring ist zu weit weg. Radfahrerin Miriam S. hat das offenbar nicht gewusst. Sie wurde von Erkan F. überfahren.

Beim Landgricht Köln kamen die beiden jungen Männer mit einer Bewährungsstrafe davon. Hätten die Angeklagten Franz und Paul geheißen, wir sind sicher, dass sie fünf Jahre hinter schwedischen Gardinen verbracht hätten. Völlig zu recht übrigens.

Erkan und Firat können jetzt das nächste Rennen vorbereiten. Die Kölner Richter sollten verpflichtet werden, als Zuschauer teilzunehmen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alle sind Ausländer, Islam gehört zu Deutschland, Rechtsverdreher abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s