Staatlich finanzierte Jagd auf Andersdenkende

In einem Land werden Andersdenkende verfolgt. Die Verfolger werden von Behörden unterstützt. Sie, liebe Leser, meinen, wir schreiben von Nordkorea, China oder Kuba? Nein, die Rede ist von der „vielfältigen und bunten“ Bundesrepublik Deutschland.

Konkret geht es um den Fall eines Zahnarztes im Berliner Stadtteil Weißensee. Der Mann repariert nicht nur kaputte Zähne, sondern engagiert sich in seiner Freizeit politisch. Allerdings in der „falschen“ Partei, der Alternative für Deutschland (AfD). Prompt stand die Antifa bei ihm vor der Tür und protestierte lautstark, verlangte, dass der Man nicht mehr praktizieren darf („Keine Zähne für Deutschland“).

Die Berliner B.Z. berichtet: Eine der zu der Aktion aufrufenden Organisationen war „das ,Willkommensnetzwerk Pankow Hilft‘. Dieses Netzwerk wird finanziell von der Bundesregierung unterstützt und zwar vom Familienministerium. Bisher hatte sich ,Pankow Hilft‘ durch ehrenamtliche Arbeit für Migranten und Asylbewerber hervorgetan und ist dafür auch immer mal wieder lobend erwähnt worden. Nun tauchten die Helfer also in der Pistoriusstraße auf, nicht aber, um zu helfen, sondern um einen Zahnarzt zu beschimpfen, weil er Mitglied der AfD ist.“

Weder von Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU), der sich so sehr um Oppositionsrechte von Abgeordneten im türkischen Parlament sorgt, noch vom Bundespfaffen waren Stellungnahmen zu hören.

Das ist ja auch alles kein Wunder, denn man wird das Gefühl nicht mehr los, dass der auf den Straßen randalierende Mob wenn vielleicht nicht überall vom Staat gefördert, so doch wenigstens mit klammheimlicher Freude geduldet wird.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alle gegen rechts, Blockparteien abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s