Das deutsche Volk wird entsorgt

Das Volk, es ist nicht mehr angesagt. Man muss genau hinhören, um mit zu bekommen, wie der politisch-mediale Komplex tickt und wohin die Reise geht. So spricht Kanzlerin Angela Merkel nur noch von der „Bevölkerung“. Von „Bürgern“ oder gar den „Deutschen“ redet man in Berlin nicht mehr, der Begriff „Nation“ ist (außer vielleicht beim Fußball) schon abgeschafft. Zu schlecht waren die Erfahrungen, die das DDR-System mit den eigenen Bürgern und vor allem mit Leuten gemacht hatte, die zunächst „Wir sind das Volk“ und dann „Wir sind ein Volk“ gerufen hatten. Beides waren Kampfsagen an die politische Klasse in Ost-Berlin, mit der sich die Bonner politische Klasse über alle Mauern hinweg brüderlich verbunden fühlte. Man hatte sich damals im geteilten Deutschland bequem eingerichtet. War es nicht so, dass Bonner Politiker in Ost-Berlin Schlange standen, um bei Erich Honecker empfangen zu werden? Und fielen sie vor ihm bei seinem Besuch in Bonn 1987 nicht regelrecht auf die Knie? Zwei Jahre später waren die hoch geschätzten Partner für die Entspannungs- und Friedenspolitik vom deutschen Volk wegdemonstriert worden. Noch ein Jahr später musste sich die Bonner politische Klasse mit dem „Aufbau Ost“ und anderen Problemen befassen – Dinge, mit denen sie nie etwas zu tun haben wollte.

Das Volk, es stört. Und jetzt soll es zunächst aus der Sprache eliminiert werden. Das ist vergleichbar mit dem Treiben von Taliban und IS, die fremde Kultusstätten in die Luft sprengen, weil die ihre Gefühlswelt stören. Auch das deutsche Volk, über das man nicht redet in Berlin, das es aber durchaus noch gibt, stört die Gefühlswelt des politisch-medialen Komplexes. Was würden sie machen, wenn 50.000 Deutsche vor dem Reichstag stehen und nicht Fußball gucken, sondern die Kanzlerin sprechen wollen? Sie ahnen natürlich, dass das passieren wird. Nachts wachen sie auf, schweißgebadet nach solchen Träumen. Alle. Angefangen von Merkel und Gabriel, Kauder und Oppermann bis zu Hofreiter und Wagenknecht.

Das Volk, es wird entsorgt. Die Mitglieder der nordrhein-westfälischen Landesregierung werden in Zukunft von dem für sie üblen Zwang befreit, bei ihrer Vereidigung auf das „deutsche Volk“ schwören zu müssen. Statt dessen wird jetzt von den Blockparteien im Düsseldorfer Landtag eine Verfassungsänderung angestrebt. SPD, Grüne, CDU, FDP und Piraten wollen das „deutsche Volk“ aus der Verfassung streichen und Minister künftig auf das wohl „des Landes Nordrhein-Westfalen“ schwören lassen. (So dreckig wie es dem Land NRW geht, kommt ihr damit aber auch nicht vom Meineid-Vorwurf runter, liebe Blockparteien.) Daneben zeigt sich, dass man nur lange genug warten muss, bis die CDU aber auch jede grüne Forderung übernimmt. 2013 hatte die CDU diese von Rot-Grün gewünschte Verfassungsänderung noch abgelehnt.

Das Volk, das soll es nicht mehr geben. Es wird nicht mehr lange dauern, bis in Berlin stattfinden wird, was in Düsseldorf begonnen wurde. Angela Merkel wird nie wieder diese Worte sprechen: „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde.“ Freigestellt ist der Zusatz: „So wahr mit Gott helfe.“ So steht es in den Artikeln 56 und 64 des Grundgesetzes. Die Vorarbeiten sind in Berlin übrigens schon gemacht: Die Begriffe Volk oder Nation tauchen in der Koalitionsvereinbarung von CDU, CSU und SPD von 2013 schon gar nicht mehr auf.

Das Volk, es wird sich wehren. Vor zwei Jahrhunderten, während der napoleonischen Besatzung, dichtete Carl Theodor Körner ein paar Verse, die uns Auftrag bis heute geblieben sind:

„Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten
vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
Dann richtet das Volk, und es gnade Euch Gott.“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alle sind Ausländer, Blockparteien, Grünes Reich abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Das deutsche Volk wird entsorgt

  1. Hat dies auf Des katholischen Kirchfahrters Archangelus unbotmäßige Ansichten – ob gelegen oder ungelegen. rebloggt und kommentierte:
    Ja, das erfolgreiche Redefinieren des eigenen Ego-Bezugsrahmens nach dem Mantra „Alles wie immer, ist nix passiert..“ wird halt immer schwieriger…
    Wir leben offenkundig in einer Zeit der grundlegender Umwälzung. Bei einem solchen Paradigmenwechsel bleiben die bisherigen Normen immer eine Zeitlang noch in Kraft, werden aber bereits von „furchtbaren Juristen“ (es kommt eben alles wieder…) „kreativ“ im Sinne der neu herrschenden Ideologie ausgelegt und nach und nach durch Neues ersetzt – wie eben hier.

    Um der Wahrheit die Ehre zu geben: Ein deutsches Volk mit gemeinsamer Geschichte und Erlebnissen im Generationengedächtnis, Sprache und gemeinsamer Kultur (natürlich mit regionaler Ausdifferenzierung) existiert heute höchstens noch fragmentarisch. Ein lebendiges, organisches Volkstum ist Fehlanzeige. Sind daran die Ausländer/Gastarbeiter/Fremdstämmigen schuld? Ich denke nicht. Das Volkstum wäre in Deutschland verdunstet und versiegt – auch wenn kein einziger Nichtdeutscher hier leben würde. Das hierort herrschende – weil seit Jahrzehnten medial und schulisch implantierte – Ideal ist der hedonistische Egomane mit dem Ziel der eigenen Triebbefriedigung.
    Nicht als provokante Aufforderung zum Tanz gemeint, sondern „sine ira et studio“: ein deutscher Volkskörper existiert nicht mehr – man mag es beweinen oder bejubeln, Tatsache ist es jedenfalls. Wir haben derzeit eine (noch) größtenteils deutsch sprechende Wohnbevölkerung, mehr nicht. Ironie der Geschichte: „Multikulti“ ist schon bereits deshalb Illusion, weil es dafür an der deutschen Kulturkomponente mangeln würde. Es sei denn, man subsumiert „DSDS“, „GNTM“ oder wie die Vierbuchstabenformate alle heißen mögen, unter „Kultur“.

    Vor diesem Hintergrund ist die geplante Änderung nicht überraschend, nicht wahr?

  2. Willkürgegner schreibt:

    „Die Gefährdung der Verfassung geht vom Staat aus“- so der Grundrechte-Report (vgl. z.B. http://www.nachdenkseiten.de/?p=33809). Daher muss der Schutz der Menschenrechte durch die Bürger selbst geleistet werden, z.B. durch Bewegungen wie „Verfassungsgebende Versammlung“, „Reichsbürger“, „Germaniten“ usw.. „Demokratieprinzip“ und „Gewaltenteilung“ funktionieren nicht, denn diese Ideologie hat als Grundlage die falsche Vorstellung, dass Machtmissbrauch von Herrschenden verhindert wird, weil diese verpflichtet sind, sich an Recht und Gesetz zu halten, vgl. Referat des Prof. Dr. Helmut K.J. Ridder auf dem 40. Deutschen Juristentag 1953- http://www.gewaltenteilung.de/demokratieprinzip/demokratieprinzip.html. Damit ist gemeint, dass Entscheidungsträger nur Gutes wollen und immer im Recht sind. Diese Weltanschauung hat eher mit Diktatur, anstatt mit Demokratie zu tun. Sie hat immer zum Niedergang von Gesellschaftsordnungen geführt. Die Meinungsmache in Schulen, Medien (mit Ausnahmn, z.B. https://www.youtube.com/watch?v=gixu6TObppc usw. erfolgt entsprechend in diesem Sinne. Kritiker wurden und werden, wie gehabt, als minderwertig betrachtet und verfolgt.
    Macht verändert zum Bösen, vgl. http://www.leadion.de/artikel.php?artikel=0901, http://www.alltagsforschung.de/hang-zum-sadismus-macht-macht-mies/ und http://fmea.eu/public_html_alt/quality-forum/2003/messages/4400.htm.
    Zeugenaussagen zu den Auswirkungen der Arroganz der Macht, der Gewalteneinheitstyrannis (Montesquieu) für das Gemeinwesen:
    Es wird an Tradition und Gepflogenheiten totalitärer Staaten angeschlossen, vgl. z.B. http://www.sgipt.org/lit/sonstige/FDRSDuPO.htm, Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen sind systemkonform, vgl. z.B. http://www.odenwald-geschichten.de/?p=1740, weitere Zeugenaussagen unter https://youtu.be/AKl0kNXef-4, http://unschuldige.homepage.tonline.de/default.html, http://www.wengert-gruppe.de/wengert_ag/news/2003/SteuerstrafverfinDeutschland.pdf, http://www.odenwald-geschichten.de/?p=682, https://www.youtube.com/watch?v=gixu6TObppc, https://sites.google.com/site/psychiatrisierung56zpo/michael-kohlhaas-querulanten-noergler-quengler, http://de.wikimannia.org/Zwangspsychiatrisierung http://www.nuernbergwiki.de/index.php/Gustl_Mollath, http://www.meinungsverbrechen.de/tag/eva-schwenk/, http://hu-marburg.de/homepage/debatte/info.php?id=134, http://www.welt.de/politik/deutschland/article155661389/Das-deutsche-Recht-ist-im-Sinkflug.html, https://www.youtube.com/watch?v=gzNO6Jglljk, http://www.heise.de/tp/artikel/42/42809/1.html, https://youtu.be/oWXMwbB75uk, http://de.wikimannia.org/Norbert_Blüm, http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/prof-dr-karl-albrecht-schachtschneider/ein-weiterer-schritt-zur-diktatur.html, https://marbec14.wordpress.com/2016/06/04/eu-will-volksabstimmungen-verbieten/, http://www.amazon.de/Das-Recht-Verfassungsbeschwerde-Rüdiger-Zuck/dp/3406467237, http://www.odenwald-geschichten.de/?p=49, http://derhonigmannsagt.wordpress.com/tag/europaischer-gerichtshof-fur-menschenrechte/.
    Der Wähler wird von Politik und Wirtschaft getäuscht und der Staat verliert seine Legitimation, vgl. z.B. https://www.youtube.com/watch?v=gixu6TObppc. Grundrechte werden in Lobreden gepriesen, aber sie verkommen- http://www.youtube.com/watch?v=dgsNB8JKDd8. Der Wille, Volksabstimmungen zu gewähren, wurde nur vorgetäuscht- vgl. z.B. http://www.sueddeutsche.de/politik/koalitionsverhandlungen-union-und-spd-wollen-bundesweite-volksabstimmungen-1.1816241 und https://www.mzw-widerstand.com/merkel-fordert-volksabstimmungsverbot-fuer-gesamte-eu/. Ein Abgeordneter stellte richtig fest, dass generell die Antworten der Bundesregierung von der selbstgefälligen Grundhaltung getragen sind, als ob es bei der Achtung der Grundrechte überhaupt keinen Anlass zur Kritik gebe (vgl.
    https://www.gruene-bundestag.de/parlament/bundestagsreden/2009/juli/jerzy-montag-achtung-der-grundrechte.html).
    Auch bei Beschwerden, Rechtsmitteln und Petitionen tritt diese selbstgefällige Grundhaltung der Obrigkeit zutage. Kein Beamteneid oder Richtereid und auch kein Gesetz hebt die Arroganz der Herrschenden auf. Dazu wäre die Einbeziehung der Bürger notwendig, z.B. durch Zulassung von Volksabstimmungen, vgl. https://www.mehr-demokratie.de/volksabstimmung.html, aber das will die Obrigkeit mit ihrem durch Macht verschlechterten Charakter (s. oben) nicht. Da Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen systemkonform sind, vgl. z.B. Richter a.D. Fahsel, http://de.wikimannia.org/Frank_Fahsel, wäre die Errichtung von Bürgergerichten notwendig, um Rechtsbeugung strafbar zu machen, vgl. https://www.change.org/p/bundesjustizminister-heiko-maas-strafbarkeit-von-rechtsbeugung-wiederherstellen-bürgergerichte-einführen. Anwälte machen beim Rechtsmissbrauch mit, weil das bequem ist. Sie fürchten den richterlichen „Liebesentzug“- vgl. http://www.razyboard.com/system/morethread-schrottimobilien-patientfuerpatient-906595-4378610-0.html). Es findet eine Richter- Rechtsanwalt- Konsensualjustiz statt, vgl. http://home.broadpark.no/~wkeim/files/PLantiko07-1-11BGHRuege.pdf.
    Die Politik hält offenbar auch zur Giftlobby, vgl. z.B. Videos zum Thema „Unser täglich Gift“. Das in der UdSSR 1985 verbotene Amalgam gehört in der BRD weiter zur Regelversorgung. Forschungsergebnisse (vgl. z.B. http://toxcenter.org/artikel/Autoimmunfax.php) werden ignoriert, Petitionen laufen leer.
    Wenn die Obrigkeit weiter durch Rechtsbrüche Krieg gegen das Volk führt und keine wichtigen Rechte wie bundesweite Volksabstimmungen und Bürgergerichte zur Strafbarkeit von Rechtsbeugung gewähren will und der Krieg der Religionen zunimmt, wird es zum Bürgerkrieg kommen, den laut Internet verschiedene Experten (z.B. http://katholischpur.xobor.de/t1994f111-CIA-prophezeit-Buergerkrieg-in-Deutschland-und-EU.html) voraussehen. Anhänger von verschiedenen Religionen und Weltanschauungen haben sich schon immer bekriegt. Das EU-Militär probte schon (http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/04/28/eu-militaer-probt-fuer-buergerkrieg-in-deutschland/). Es gibt auch diverse Ungereimtheiten zum BRD-Konstrukt, siehe z.B. unter http://wahrheitfuerdeutschland.com-123.com/peters-neuigkeiten-die-bundesrepublik-deutschland-ist-eine-ngo-nicht-regierungs-organisation-05-01-2015/).
    PS: Kürzung und Weiterverbreitung gestattet!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s