Warum steht das nicht in deutschen Zeitungen?

Die verfehlte Flüchtlingspolitik der Bundesregierung ist der Grund für den Angriff von Würzburg, konstatiert die konservative Tageszeitung Rzeczpospolita aus Polen am 20. Juli 2016:

„Dieser Fall des Attentäters von Würzburg zeigt, wie bedrohlich der Zustrom von Flüchtlingen aus dem vergangenen Jahr ist, wenn die Regierung nicht energische Schritte unternimmt, um diese Neuankömmlinge besser zu integrieren. … Dabei ist das Fiasko, das Deutschland bei der Integration der Flüchtlinge erlebt, meistens durch die fehlende Ausbildung verursacht. Im vergangenen Jahr sind 1,1 Millionen in das Land gekommen. Davon haben nur 30.000 eine Arbeit gefunden. Davon hat der Staat einen Teil bezuschusst. … Im Gegensatz zu den Polen, die in Großbritannien leben, sind die Syrer, Iraker und Afghanen eine Belastung für den deutschen Haushalt.“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alle sind Ausländer, Islam gehört zu Deutschland, Qualitätsjournalismus abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s