Extremismus: Und es wird weiter gelogen

Lügenpresse macht ihrem Namen wieder alle Ehre, wenn der Begriff Ehre in diesem Zusammenhang überhaupt verwendet werden darf. So lesen wir in der „Acta diurna“, dem Tagebuch von Michael Klonovsky (bei Focus war er zuletzt wegen seiner Systemkritik unerwünscht) im Abschnitt „Abendlicher 29. Juni 2016“: „Der Verfassungsschutz hat die Bilanz extremistischer Straftaten für das Jahr 2015 veröffentlicht: Es gab 1408 rechtsextremistisch motivierte Gewalttaten (2014 waren es 990, was einem Anstieg von 42 Prozent entspricht) und 1608 linksextremistische (2014: 994, ein Anstieg um 62 Prozent).

Wie lauten die Schlagzeilen der deutschen Qualitätspresse? ,Exorbitanter Anstieg rechter Gewalt‘ (Die Zeit). ,Rechte Szene wächst und neigt zu Gewalt‘ (heute.de). ,Rechtsextreme im Verfassungsschutzbericht: Immer mehr, immer brutaler‘ (tagesschau.de). ,Rechte Gewalt nimmt dramatisch zu‘ (stern). ,Drastischer Anstieg rechtsextremer Gewalttaten‘ (FAZ). Die FAZ beginnt ihren Artikel mit den Worten: ,Politisch motivierte extremistische Gewalt hat in Deutschland im vergangenen Jahr massiv zugenommen und neue Dimensionen im Internet erreicht.‘ Extremistische Gewalt im Internet – bürgerliches Intelligenzblatt, wie?“

Wie immer, kommentieren FAZ-Leser besser als viele Quulitätsjournalisten, zum Beispiel F.-Dietmar Letzner. Er fragt, warum Politiker wie Medien auf dem linken Auge blind sind: „Eine Verdoppelung linksextremer Straftaten auf 1608 gegenüber 1408 rechtsextrem motivierten Straftaten ist Fakt. Warum titelt die FAZ nicht neutral ,Drastischer Anstieg links- und rechtsextremer Gewalttaten‘? Würde der FAZ in Zeiten schwindenden Vertrauens der Bürger in die Medien gut zu Gesichte stehen. Es sollte auch darüber berichtet werden, was als ,rechtsextreme‘ Gewalttaten erfasst wird. Dagegen scheint die Schwere in Bezug auf vorsätzliche Körperverletzung, schweren Eingriffs in die Sicherheit von Straßen- und Schienenfahrzeugen, brutale Körperverletzung gegen Polizeibeamte und weitere Sachbeschädigung, Auto abfackeln, Hausbesetzung etc. durch die rotlackierten Faschisten der Antifa für Innenminister und Medien (soeben, 22:44 Uhr, in den ,Tagesthemen‘ der ARD kein Hinweis auf linksextreme Gewalt!!!) nur so etwas wie ,Peanuts‘ zu sein. Die Wut der Bürger nährt sich auch durch solche Kommentare.“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Qualitätsjournalismus abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s