Grüne lassen Tiere töten

Durch die Politik der Grünen (und genauso der anderen Parteien) werden Tiere in Massen getötet. Hunderttausende Fledermäuse kommen an den zahlreichen Windrädern zu Tode, ebenfalls seltene und eigentlich streng geschützte Greifvögel. Der „Rote Milan“, den zu schützen sich Deutschland in internationalen Verträgen verpflichtet hat, ist durch die Energiewende fast ausgerottet worden. Doch das regt keinen Grünen in Deutschland auf. Im Gegenteil: Der staatliche Energieversorger EnBW in grün-schwarz regierten Baden-Württemberg will im Ort Adelberg den Schutz des Rotmilans aufheben lassen. Im Aufsichtsrat des Energiekonzerns sitzt Edith Sitzmann, grüne Finanzministerin von Baden-Württemberg, die damit eine Mitverantwortung für die Ausrottung des seltenen Greifvogels trifft.

Die Sorgen der Grünen sind andere: Der nordrhein-westfälische Verbraucherschutz- und Landwirtschaftsminister Johannes Remmel (Grüne) erhebt schwere Vorwürfe gegen Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) im Streit um das Töten männlicher Eintagsküken: Er hält ihm eine Verzögerungstaktik zu Lasten des Tierschutzes vor. „Auch 14 Jahre nach der Aufnahme des Tierschutzes ins Grundgesetz ist es weiterhin möglich, tierschutzwidrige Praktiken wie das Schreddern oder Vergasen von jährlich 48 Millionen Küken durchzuführen. Tiere sind aber keine Abfallprodukte, die nur wegen der Gewinnmaximierung getötet werden dürfen“, sagte Minister Remmel in Düsseldorf. „Das Schreddern und Töten von Tieren hat gesellschaftlich und politisch keine Akzeptanz.“

Das sagt ausgerechnet ein Politiker, dessen Partei das Geschäft der hemmungslosen Energiewende-Investoren unterstützt und der als zuständiger Minister dem massenhaften Sterben von Vögeln und Fledermäusen tatenlos zusieht.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Arten- und Naturschutz, Blockparteien abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s