The Day After Trump

„Guten Tag,liebe Kolleginnen und Kollegen! Ich wünsche Ihnen einen guten Tag in schweren Stunden, in denen die Welt, glaube ich,nicht einfacher geworden ist. Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber ich bin in diesen schweren Stunden sehr froh über unsere politische Kultur in unserem Land und in unserem Haus, und ich hoffe, dass wir das auch als Reichtum verstehen und daran festhalten werden.“

Mit diesen Worten eröffnete Bundestagsvizepräsidentin Claudia „Fatima“ Roth (Grüne) die Sitzung des Deutschen Bundestag am 9. November 2016, am Tag nach der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der USA durch die amerikanischen Bürger. Das Protokoll des Bundestages verzeichnet Beifall aus allen Fraktionen der Blockparteien.

Was Roth von sich gegeben hat, ist kein Ausdruck politischer Kultur, sondern erbärmlich. Kein Wort des Respektes vor und der Anerkennung einer demokratischen Wahlhandlung, von einem Glückwunsch wollen wir besser gar nicht reden. Dass da noch geklatscht wird, ist Beleg für die Niveaulosigkeit einer lausigen Räuberbande, die sich im Reichstag verschanzt hat. Der deutsche Papst hat es ihnen ins Gesicht gesagt. Benedikt kann sich bestätigt fühlen.

Noch ein Wort zum politischen Anstand, der der Berliner Räuberbande völlig fehlt. Der australische Umweltminister Josh Frydenberg hat sich für eine unflätige Äußerung über Trump entschuldigt. Er hatte ihn als „einfältigen Versager“ tituliert. Die Bezeichnung Trumps als „Hassprediger“ durch den deutschen Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) steht dagegen immer noch im Raum. Nach der Wahl sprach er sogar von „tiefen Wunden“, die der US-Wahlkampf gerissen habe. Entschuldigt hat er sich nicht. Glaubt dieser Leichtmatrose im Berliner Außenamt allen Ernstes, er könne mit der US-Regierung noch vertrauensvolle Gespräche führen oder als Bundespräsident in Washington Trump die Hand schütteln?

Diese Berliner Regierungsmitglieder mit einem Benehmen wie spätpubertierende Halbstarke will doch kein Mensch, der noch halbwegs bei Trost ist, an seinem Tisch sitzen haben.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alle gegen rechts, Am deutschen Wesen..., Bekloppte abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s