Rechenkünste des großen Nachbarn

In einem kleinen Königreich gab es Parlamentswahlen. Dabei holte Partei A 21,2 Prozent der Stimmen und 33 Mandate. Das sind 5,2 Prozentpunkte und 8 Mandate weniger als bei der letzten Wahl. Sie blieb stärkste Kraft im Parlament, das 150 Mandate zählt.

Partei B holte 13,1 Prozent und 20 Mandate. Das sind drei Prozentpunkte und 5 Mandate mehr als bei der letzten Wahl. Sie wurde zweitstärkste Kraft, zuvor war sie drittstärkste.

Partei C, bisher Koalitionspartner von A, erzielte 5,7 Prozent und 9 Mandate. Dass sind 19 Prozentpunkte bzw. 29 Mandate weniger als zuletzt.

Insgesamt hat die bisherige Regierungskoalition von A und C also 24 Prozentpunkte bzw. 27 Mandate verloren. Schauen wir doch mal, was der politisch-mediale Komplex im großen Nachbarland des Königsreichs aus diesem bemerkenswerten Ergebnis macht (der Einfachheit halber wurden die Namen und Parteibezeichnungen in den Original-Zitaten durch die oben verwendeten Buchstaben ersetzt):

„Ganz simpel: A hat die Wahl gewonnen, B hat sie verloren. Gut gemacht!“ (bild.de). „A hat die Wahl gewonnen“ (sueddeutsche.de). „Die Wähler haben das von A erhoffte ‚starke Zeichen‘ gesetzt.“ (welt.de). Allein faz.net schreibt vorsichtig: „Trotz europaweiten Jubels sind die Verluste des A eindeutig.“

Übrigens: Dass jetzt mit der Partei „Denk“ erstmals eine radikale Islampartei in ein europäisches Parlament einzieht, haben die meisten deutschen Zuschauer und Leser sowieso nicht erfahren. Wäre wohl nicht hilfreich gewesen….

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alle gegen rechts, Qualitätsjournalismus abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s