Altmaier hat von Wählern Schnauze voll

Seit dem Ausspruch einer französischen Prinzessin aus dem 18. Jahrhundert, wonach die Leute Kuchen essen sollten, wenn sie kein Brot hätten, ist uns keine so blöde Äußerung eines Herrschenden über sein Volk mehr unter die Augen gekommen wie die von Kanzleramtsminister Peter Altmaier am 19. September 2017, der – offenbar bei einer opulenten Mahlzeit – unzufriedenen Bürgern empfohlen hat, lieber von der Wahl fernzubleiben als AfD zu wählen.

Die staatsnahe Nachrichtenagentur adn dpa berichtet: Kanzleramtschef Peter Altmaier (CDU) hat unzufriedenen Bürgern geraten, bei dieser Bundestagswahl lieber keinen Stimmzettel abzugeben als AfD zu wählen. „Aber selbstverständlich“, antwortete Altmaier auf die Frage, ob ein Nicht-Wähler besser sei als ein AfD-Wähler. „Die AfD spaltet unser Land. Sie nutzt die Sorgen und die Ängste der Menschen aus. Und deshalb glaube ich, dass eine Stimme für die AfD – jedenfalls für mich – nicht zu rechtfertigen ist“, sagte der CDU-Politiker in einem Video-Interview der „Bild»-Zeitung“. Er plädiere zwar nicht für das Nicht-Wählen, sagte Altmaier. Aber: „Es ist so, dass der Nicht-Wähler auch eine Meinung zum Ausdruck bringt.“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alle gegen rechts, Blockparteien abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Altmaier hat von Wählern Schnauze voll

  1. Der zitierte Satz der Prinzessin wurde höchstwahrscheinlich in diesem Kontext so nie gesprochen. Interessant, wie gezielt in Umlauf gebrachte Sprachbilder und Stereotypen ihre Wurzeln im Bewußtsein schlagen.
    Was von den jakobinischen Massenmördern (siehe Vendée) und ihren zeitgenössischen Nachbetern in Schule, Medien und Universitäten über die Bourbonen überliefert wurde, empfehle ich, mit höchster Vorsicht zu genießen und nicht unreflektiert wiederzugeben. Schließlich wurde Marie-Antoinette in ihrem Schauprozess auch unterstellt, sie habe sich an ihren eigenen Kindern vergangen – zur hellen Empörung der antiroyalen Zuschauer. Es gilt also wachsam zu sein, da die Jakobiner genau das Gedankengut aussähten, welche heute in voller Blüte steht…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s