Fundstück: Warum Claudia Roth, aber nicht Mariana Harder-Kühnel?

Ein Leserbrief in der FAZ vom 8. Januar 2019 befasst sich mit dem Verhalten der Blockparteien im Bundestag, wo die Grüne Politik-Darstellerin Claudia Roth problemlos Bundestagsvizepräsidentin werden konnte, nicht aber die AfD-Kandidatin Mariana Harder-Kühnel: Der FAZ-Leser Dr. Jürgen Geib (Limeshain) schreibt zum FAZ-Bericht „Schäuble warnt vor Alarmismus bei Kritik an AfD“ (F.A.Z. vom 31. Dezember): „Alle Abgeordneten der ,Altparteien‘ haben Claudia Roth von den Grünen in das Bundestagspräsidium gewählt. Die Wahl der Kandidatin der größten Oppositionspartei, der AfD, Mariana Harder-Kühnel, in das Präsidium haben sie abgelehnt. Claudia Roth hat ihr Theaterstudium abgebrochen, arbeitete zehn Jahre lang in der Musikbranche und danach nur noch als grüne Berufspolitikerin. Sie ist aus der christlichen Kirche ausgetreten, sie hat an Demos gegen Deutschland und seine demokratischen Parteien teilgenommen und Drogen konsumiert.

Mariana Harder-Kühnel ist Volljuristin mit Prädikatsexamen, verheiratet und hat drei Kinder. Sie ist römisch-katholisch. Sie hat immer als Wirtschaftsjuristin gearbeitet und ist derzeit Sozia in einer wirtschaftsrechtlichen Kanzlei. Sie hat keine Drogen konsumiert. Aber die Bundestagsabgeordneten der ,Altparteien‘ haben Claudia Roth in ihr Präsidium gewählt, die Wahl von Mariana Harder-Kühnel in dieses Gremium jedoch abgelehnt.

Was soll man als gebildeter, berufserfahrener, lesender, konservativer Bürger von diesem Parlament halten?!“

Dieser Beitrag wurde unter Alle gegen rechts, Blockparteien abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Fundstück: Warum Claudia Roth, aber nicht Mariana Harder-Kühnel?

  1. gripseljagd schreibt:

    Katholisch ist ja nun keine Qualifikation 🙂 🙂 wirklich lustig. Wenn jemand an das Fliegende Spaghettimonster glaubt, würde ich ihn auch nicht deshalb wählen. Ein Kirchenaustritt disqualifiziert doch nicht aber leider ist Qualifikation als Politiker auch wohl nebensächlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.