Relotius-Bingo – Folge 2: Leben in der grünen Blase

In den vergangenen sechs Tagen hat der Deutschlandfunk (DLF) genau neun Interviews zum Themenkomplex „Feinstaub“ geführt.

Auffällig: Alle diese Interviews wurden mit Wissenschaftlern und Politikern geführt, die durchweg die öffentlich heftig umstrittenen „Grenzwerte“ und Messmethoden begrüßen. Kein einziger kritischer Gesprächspartner wurde befragt, keiner der Moderatoren konfrontierte die Interviewpartner nachhaltig mit Gegenfragen.

Die Welt der DLF-Hörer ist eine große, grüne Bubble – liebevoll gepflegt von öffentlich bezahlten Redakteuren, die die Wirklichkeit nur als rotgrüne „Dekarbonisierung“ kennen. Das Problem: Den Sender DLF hören zwar nur wenige tausend Menschen am Tag. Aber er ist quasi der Sender der politisch-medialen Elite in Berlin. Und diese sitzt in der gleichen Blase und glaubt nun tatsächlich, die willkürlich politisch gesetzten Feinstaubwerte, die fehlerhaft positionierten Messstationen und die absurden Begründungsketten, mit denen Millionen Bürgern ihre Fahrzeuge stillgelegt werden sollen, seien die einzige denkbare Wahrheit.

Damit setzt der DLF ganz vorbildlich um, was Tilo Jung, eine Ikone des linksgrünen hauptstädtischen Haltungsjournalismus, zu diesem Thema dieser Tage erfreulich offen klarstellte:

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Am deutschen Wesen..., Energiewendemärchen, Qualitätsjournalismus abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Relotius-Bingo – Folge 2: Leben in der grünen Blase

  1. kdm schreibt:

    Ich höre gerne die (meist klassische) Musik auf den DLF/DLRadio-Sendern, ebenso wie den Kulturkanal des rbb.
    NUR und IMMER wenn Nachrichten kommen, oder irgend eine Wortsendung zu politischen Themen, schalt ich aus. Konsequent; seit „Ukraine“.
    .
    Es funktioniert. Mir geht’s gut, ich hab‘ weniger Stress und bin gut informiert.
    Einfach ausschalten (oder wie beim TV, das ich gar nicht nutze).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.