Vollpfosten der Woche: Henriette Reker

Unsere begehrte Auszeichnung „Vollpfosten der Woche“ geht diesmal an die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker, also an die Verwaltungschefin einer Stadt, in der inzwischen offenbar an 365 Tagen im Jahr der Karneval und das Narrentum regieren. Schon nach der Kölner Silvesternacht 2015/16 hatte sich Reker als preiswürdig erwiesen, sie allen Ernstes den Frauen empfahl, zu nordafrikanischen Sexualstraftätern „eine Armlänge Abstand“ zu halten. Im Zusammenhang mit der in Deutschland verbreiteten Diesel-Hysterie hat Reker jetzt vorgeschlagen, die Geschwindigkeit der Binnenschiffe auf dem Rhein zu reduzieren, da diese Diesel-Abgase ausstoßen. Der Preis wird Frau Rieger aus drei Gründen verlieren:

1. Schiffe, die stromaufwärts fahren, fahren ohnehin meistens nur mit zehn Stundenkilometern; talwärts fahren sie schneller, brauchen dafür aber kaum Motorleistung. Sollten sie diese Geschwindigkeit reduzieren müssen, könnte man den Schiffsverkehr auf dem Rhein faktisch ganz einstellen. Der Präsident des Bundesverbandes der deutschen Binnenschifffahrt, Martin Staats, erklärte dazu: „Wir halten das für Unfug. Rund 80 Millionen Tonnen Güter passieren per Binnenschiff den Raum Köln pro Jahr, was rund 3,2 Millionen Lkw-Fahrten entspricht. Die Alternative wäre, dass sich diese Güter in zunehmendem Maße auf dem Lkw rund um Köln wiederfinden werden. Ich bezweifle, dass das von Frau Reker gewünscht ist.“

2. Der Anteil der Emissionen aus Binnenschiffsmotoren an den Gesamtemissionen des Verkehrs lag im Jahr 2017 nach Angaben der Bundesregierung im Fall von Stickstoffoxiden bei 5,2 Prozent, im Falle von Feinstaub bei 1,5 %. Das Umweltbundesamt rechnete vor, dass Stickoxide schon 200 Meter vom Ufer entfernt kaum noch messbar sind.

3. Offenbar ist der Kölner Oberbürgermeisterin nicht bekannt, dass es sich beim Rhein um eine internationale Wasser-Schifffahrtsstraße handelt. Tempolimits können dort nicht im nationalen Alleingang, sondern nur durch die internationale Zentralkommission für die Rheinschifffahrt verhängt werden. In dem Gremium hat Deutschland schlechte Karten, denn die Diesel-Hysterie ist ein rein nationales Phänomen und in allen anderen Ländern in- und außerhalb Europas unbekannt.

Die Politik Darstellerin Reker steht für faktenfreies Gequatsche und hat sich damit unseren Preis als „Vollpfosten der Woche“ redlich verdient.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Bekloppte, Grünes Reich, Verkehrspolitik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Vollpfosten der Woche: Henriette Reker

  1. Ja nu, als „postfaktische“ Politikerin hat Frau Reker eben erkannt, dass sich alles nur „gut anfühlen muß“. Die Aufmerksamkeitsspanne des durchschnittlichen Zeitgenossen ist sehr begrenzt und wird immer kleiner, eigenständig erworbenes Wissen tritt bei Jüngeren immer stärker hinter wikipedia und Google zurück, jüngere Jahrgänge passen mit ihrem Ego bereits durch keine Tür mehr, haben aber von wissenschaftlichen, historischen oder politischen Zusammenhängen nicht mehr die geringste Vorstellung. Profunde Kritik findet bei der Masse – mangels intellektueller Grundlagen – nicht statt, es wird vielmehr aufgrund diffuser Gefühle „geliked“ oder eben nicht. Medien machen sich einen Jux daraus, aberwitzig formulierte Behauptungen von hilflos dreinblickenden Kretins bestätigen zu lassen, die Angst vor einem Fleischwolf haben oder den Persischen Golf höchstens als Einstiegsmodell wählen würden, denn eigentlich wollen sie schon einen BMW fahren…

  2. Pingback: Vollpfosten der Woche: Henriette Reker | Die Kieker (Die Spoekenkiekerei ) | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.