Deutsches Medien-Märchen: AfD ist die Partei alter weißer Männer

Deutsche Medienkonsumenten werden über die AfD ausführlich informiert: Die Partei ist danach eine Partei alter weißer Männer, dominiert von Nazis, die entweder offen oder verdeckt ihr braunes Spiel spielen. Soweit die täglich verbreiteten Märchenerzählungen deutscher Qualitätsjournalisten. Und jetzt lesen Sie mal, was „Smart Investor Weekly“ über das Wählerverhalten bei der jüngsten Wahl in Thüringen berichtet:

„Erstmals wurde Die Linke mit 31 Prozent (+2,8 Prozentpunkte) zur stärksten Kraft im Lande. Das ist 30 Jahre, also rund eine Generation nach dem Ende der DDR, durchaus bemerkenswert. Die größten Zugewinne erzielte die AfD (Stimmenanteil: 23,4 Prozent) mit einem Plus von 12,8 Prozentpunkten. Die größten Verluste erlitt die CDU (Stimmenanteil: 21,8 Prozent) mit einem Minus von 11,7 Prozent. Angesichts dieser Zahlen, die für Linke und AfD positiver, für die CDU aber negativer ausfielen als in den letzten Umfragen, mochte in der Berliner Koalition auch keine echte Freude über die auf ein 25-Jahres-Hoch gestiegene Wahlbeteiligung aufkommen.

Interessant ist eine Analyse der Altersschichten: In den Alterskollektiven bis 44 Jahre („unter 25“, „25 bis 34“ und „35 bis 44“) liegt die AfD ausnahmslos auf Rang 1 und Die Linke ausnahmslos auf Rang 2. Erst bei den über 45jährigen kann sich Die Linke an der AfD vorbeischieben. Wie sehr Die Linke eine Partei der Alten ist, zeigt sich aber erst in der Altersschicht „60 Jahre und älter“, wo sie mit satten 40 Prozent Wähleranteil den höchsten Einzelwert unter allen Parteien und über alle Altersschichten einfährt. In dieser Altersschicht erreicht auch die CDU mit einem Anteil von 24 Prozent und Rang 2 ihr bestes Ergebnis, während die AfD hier mit nur 17 Prozent ihr schlechtestes Ergebnis erzielt.

Das Narrativ, wonach die Alten und Rückwärtsgewandten AfD wählten, während das Herz der Jugend links schlage, lässt sich für diese Wahl jedenfalls nicht bestätigen. Im Gegenteil. Und da in der Altersschicht 60+ Männer aufgrund der geringeren Lebenserwartung unterrepräsentiert sind, kann das Wahlergebnis pointiert auch so zusammengefasst werden: Die Linke ist die Partei alter Frauen.“

Dieser Beitrag wurde unter Alle gegen rechts, Qualitätsjournalismus abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.