Auf dem Weg in die Diktatur

Es sind Zeiten, in denen es selbst einem erfahrenen Spökenkieker die Sprache verschlägt.

In zwölf bis 15 Jahren, nach dem nächsten europäischen Krieg, wird man sich die Frage stellen, warum Deutschland wieder zur Diktatur werden konnte und zum dritten Mal in rund 100 Jahren den Versuch unternahm, den Rest der Welt an seinem Wesen genesen zu lassen. Wenn Deutsche heute die Welt „karbonfrei“ machen wollen, dann sollte nicht vergessen werden, von was oder von wem Deutsche vor bald 100 Jahren die Welt befreien wollten und welchen Eifer sie dabei an den Tag legten, bis die Alliierten dem 1945 ein Ende machen konnten.

Der Weg in die neue Diktatur wird gerade beschritten . Bundestag und Bundesrat beschließen am 18. November 2020 eine Art Ermächtigungsgesetz, das es dem Staat erlaubt, Grundrechte per Verordnung einzuschränken. Das Virusgeschehen „rechtfertigt diese Eingriffe nicht. Hier wird kein Virus bekämpft, sondern die Rechte der Bürger, des Souveräns, werden beschnitten“, heißt es bei Tichys Einblick. einem der letzten Oppositionsmedien. Selbst das sonst systemtreue Handelsblatt schreibt: „Bund und Länder dürfen mit einfachen Rechtsverordnungen in grundrechtliche Freiheiten eingreifen – ohne Vorbehalt des Parlaments. Angekratzt ist auch eine weitere Hoheit des Bundestags: das Budgetrecht.“

Einen Tag später steht im Bundestag eine weitere Maßnahme an (allerdings noch nicht zur Verabschiedung, sondern in erster Lesung). Unter dem harmlos klingenden Titel „Registermodernisierungsgesetz“ soll eine einheitlich Identifikationsnummer für jedermann eingeführt werden. „Die Bundesregierung will die in der Verwaltung geführten Register modernisieren und Verwendung der Steueridentifikationsnummer als übergreifendes Ordnungsmerkmal für Personen einführen“, heißt es verharmlosend auf bundestag.de. Die Autoren merken offenbar den in ihrer Beschreibung steckenden Zynismus gar nicht: „Das Gesetz entlaste zudem die Bürger, da sie perspektivisch weniger Nachweise gegenüber der Verwaltung erbringen müssten.“ Wenn der Staat alles über einen weiß, muss man natürlich keine Belege mehr beibringen. „Big Brother“ hat ja schon alles vorliegen. Der „gläserne Bürger“ wird Realität.

Längst hat der Bundestag seine Funktion als Parlament verloren. Entscheidungen werden jetzt in einer Runde von Ministerpräsidenten bei Kanzlerin Angela Merkel getroffen – ein Gremium, das im Grundgesetz gar nicht vorgesehen ist und dessen Entscheidungen von keinem Gericht überprüft werden können. Ob es im kommenden Jahr noch eine Bundestagswahl geben wird, halten wir inzwischen für fraglich. Dazu müsste Merkel dem Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier einen Termin vorschlagen, den Steinmeier wieder als Wahltermin festzusetzen hätte. Was ist, wenn dieser Vorschlag unter Hinweis auf das Pandemie-Geschehen nicht erfolgen wird?

Eine unabhängige Presse gibt es nicht mehr. Sie hat sich rechtzeitig selbst gleichgeschaltet – ein einmaliger Vorgang in der Pressegeschichte, die immer eine Geschichte von Opposition war. Unabhängige Medien wie Tichy werden inzwischen von Politikern (selbst von einem Bundesminister!) und Nichtregierungsorganisationen (zum Beispiel Flüchltingshelfern) mit Unterlassungserklärungen bombardiert und ggf. vor Gericht gezogen. Es gehört wenig Phantasie zu der Vorhersage, dass Oppositionsmedien wie Tichy bald aufgeben werden müssen, weil sie der Flut der Verfahren nicht mehr Herr werden und ihre Rechtsanwalts- und Gerichtsgebühren nicht mehr bezahlen können.

Ein Blick aus dem Fenster zeigt gerade zwei Hubschrauber, die über der Berliner Innenstadt kreisen. Das Radio plärrt, die Innenstadt sei zum „Schutz des Reichstags“ weitgehend gesperrt.

Die Frage muss doch lauten: Wer schützt uns vor den Leuten im Reichstag?

Dieser Beitrag wurde unter Am deutschen Wesen..., Grünes Reich abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Auf dem Weg in die Diktatur

  1. Krieg mit der deutschen Armee?hahaha… In Schweden sagte ein Militär:Wir könnten für einige Stunden einen Vorort von Stockholm verteidigen….so sieht es mit den Armeen im Westen der EU aus.

  2. Pingback: Forever Lockdown oder The Great Reset | Ceiberweiber

  3. Boehm Karin schreibt:

    Schon traurig mit anzusehen, wie desinformiert und geistig verdreht viele Deutsche sind. Und nicht nur die! Man mag von der theatralischen Regierung anno 33 bis 45 (in dieser Zeitspanne waren ALLE Regierungen theatralisch und hysterisch!) halten was man will, aber damals war der Versuch unternommen worden, Deutschland aus der Zinsknechtschaft zu befreien. Ein erster WK war dem voraus gegangen, schon vergessen? Inzwischen befindet sich die gesamte Menschheit in der Zinsknechtschaft mitsamt ewiger Schulden und der „Schuld“ ein menschliches Wesen zu sein, dem sogar der ATEM besteuert wird und das ausgemerzt werden soll. Diese Idee ist ja nun wirklich nicht dem „deutschen Wesen“ entsprungen, denken Sie mal drüber nach! Was hier passiert hat vielmehr mit der Rage während der Zeit des Mittelalters zu tun, als gewisse Ideologien Einzug gehalten hatten, unter der Leitung der beiden ersten von insgesamt drei Kandidaten, die nach Weltherrschaft streben. Die warmen Brüder und ihr barmherziger Tod. Jetzt kommt der Dritte Dachschaden im Bunde, die dritte Welle, mit der Forderung nach Tributzahlungen und Unterwerfung. Deutschland ist nichts weiter ein besetztes und von einem Ungeist aus dem Orient besessenes Land, deren Bewohner dazu erzogen wurden, und weiterhin werden, sich selbst in einer Tour zu geißeln. Siehe Ihr Artikel.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.