Schlagwort-Archive: Claas Relotius

Wie gelogen wird: Kosten der Nullzinspolitik

Es verwundert, dass die Enteignung der Sparer durch die europäische Nullzinspolitik im laufenden Europawahlkampf keine Rolle spielt. Die deutschen Sparer dürften seit Beginn der Nullzinsphase rund 300 Milliarden Euro verloren haben. Wenn man sich die Entwicklung des Goldpreises anschaut und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blockparteien, Euro ist stabil | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Mathias Döpfner, ein alt gewordener Narr

Im Informationsdienst turi2 ist unter dem Stichwort Kollegenschelte zu lesen: Mathias Döpfner (Vorstandsvorsitzender von Springer) holt im großen Interview mit der „NZZ“ zum Rundumschlag gegen den Gesinnungs-Journalismus aus. Er wirft vielen Journalisten vor, sich „zutiefst unjournalistisch“ zu verhalten und sieht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Qualitätsjournalismus | Verschlagwortet mit , , , , | 5 Kommentare

Relotius-Bingo – Folge 3: „Rassismus“ erfinden

Zentrale Kompetenz des Relotianten ist es, in seinen Texten angebliche Wirklichkeit zu inszenieren, die es aufgrund seiner Weltsicht eigentlich geben müsste, die jedoch von der Realität einfach nicht geboten wird. Also fälscht und lügt er, bis seine „Geschichte“ so klingt, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alle gegen rechts, Qualitätsjournalismus | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Relotius-Bingo – Folge 1: Venezuela

Ein wesentliches Element des Relotius-„Journalismus“ ist – neben dem Erdichten politisch gefälligen Links-Kitschs – das konsequente Weglassen störender Fakten, Informationen und Ereignisse. Diese blendet der Relotiant aus, weil komplexe Darstellungen der Wirklichkeit das simple Weltbild des Autors stören könnten. In … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Qualitätsjournalismus | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Die deutsche Medien-Matrix

Die deutsche Lügenpresse handelt den Relotius-Skandal eher geschäftsmäßig ab. „Das Nachrichtenmagazin ,Spiegel‘ recherchierte in eigener Sache und kam einem betrügerischen Reporter auf die Spur“, schreibt etwa Jan Sternberg in der Frankfurter Rundschau am 20.12.18 über die größte Medienaffäre seit dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Qualitätsjournalismus | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 4 Kommentare

Bye, bye Lügenpresse: Der SPIEGEL zerbricht

Er war laut Gründer Rudolf Augstein das „Sturmgeschütz der Demokratie“. Die „Spiegel-Affäre“ erschütterte die junge westdeutsche Republik. 70 Jahre nach seiner Gründung ist das Magazin, wie es selbst einräumt, an einem „Tiefpunkt“ angekommen. Wir sagen es deutlicher: Der Spiegel ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Qualitätsjournalismus | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare