Perfekt desinformiert vom Deutschlandfunk

Wirklich großartige Leistung beim gebührenfinanzierten „Deutschlandfunk“: Die Regierung Trump ist soooo böse – da ist sogar die Pressefreiheit in Gefahr, meldet ausführlichst der DLF. Laut einem aktuellen Ranking von „Reporter ohne Grenzen“ (RoG) läge das Mutterland der Pressefreiheit nun, unter Donald Trump, nur noch auf „Rang 43, hinter Burkina Faso“. Die Pressefreiheit habe „unter Donald Trump gelitten“, so der DLF. Die Schlagzeile dazu: „Tag der Pressefreiheit – USA in Weltrangliste abgerutscht“.

Um Himmels Willen, denkt der erschütterte Deutschlandfunk-Hörer da – hinter Burkina Faso?
Nun, diese Statistik von „RoG“ gibt es tatsächlich – nur steht dort nicht das drin, was der DLF vermeldet. Das RoG-Ranking ist unbedingt lesenswert. Vor allem aber weist RoG dort alle Länder der Erde in fünf Kategorien aus, wonach die Lage der Pressefreiheit „gut“, „zufriedenstellend“, mit „erkennbaren Problemen“, „schwierig“ oder „sehr ernst“ ist. Gerade mal ein dutzend Länder landen in der ersten Kategorie. In der zweiten – „zufriedenstellend“ – finden sich unter anderem Frankreich, Chile, Polen, Australien, Kanada, Großbritannien, Namibia, Spanien, Burkina Faso – und eben auch die USA. Aber die Meldung „Pressefreiheit unter Trump genauso zufriedenstellend wie unter Hollande“ wäre ja auch irgendwie nix gewesen, oder?

Aber mit der Nachrichten-Manipulation geht es noch weiter: Im Jahr 2015 landeten die USA auf der RoG-Rangliste auf Platz 49. Zur Amtszeit von Präsident Obama lagen die USA also acht Plätze schlechter, 2016 mit Platz 41 im Übrigen nur zwei Plätze besser. Das aber erfuhren die Deutschlandfunk-Hörer nicht. Dafür wurden sie mit der Schlagzeile „USA in Weltrangliste abgerutscht“ perfekt desinformiert.

Aber alles dies ist nichts im Vergleich zu der ganz grundlegenden Manipulation, die der „Deutschlandfunk“ betreibt. Denn die aktuelle RoG-Statistik erfasst, so die ausdrückliche Eigendarstellung der Methodik, den „Zeitraum vom 1. Januar 2016 bis zum 31. Dezember 2016“. Inwieweit ein erst am 20. Januar 2017 vereidigter Präsident die Pressefreiheit des Vorjahres bedroht, wie vom DLF-Korrespondent behauptet, bleibt wohl ein großes Geheimnis der Zeitreisenden im Kölner Funkhaus. Die (korrekte) Meldung „Pressefreiheit unter Obama schlechter als unter Obama“ wollte wohl keiner schreiben….

(Zahl im ersten Absatz korrigiert)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Qualitätsjournalismus abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Perfekt desinformiert vom Deutschlandfunk

  1. Reiner Wehpunkt schreibt:

    Ein schönes (erschütterndes) Beispiel dafür, daß diejenigen, die ständig aufgeregt die ‚Fake news‘-Sau durchs Dorf treiben, selber die ‚Fake news‘-Säue produzieren.
    Oder wie Referent Ike aus New York immer von der Kanzel runtergedonnert hat: „The preacher allways preaches his own sins!“

  2. Bodo schreibt:

    [„den „Zeitraum vom 1. Januar 2016 bis zum 31. Dezember 2016“.] – Leider falsch. Bitte korrigieren. Die verlinkte RoG-Rangliste der Pressefreiheit 2016 wertet den Zeitraum vom 1. Jan. 2015 bis 31. Dez. 2015 aus (s. S. 8 dort). Macht die Sache natürlich nicht besser. 😉 Doch wenn man hier schon mit exakteren Zahlen argumentieren will, dann korrekt.

  3. conservo schreibt:

    Danke für diesen Artikel! Ich habe eine ziemlich gleiche Beobachtung gemacht:
    https://conservo.wordpress.com/2017/04/30/medienmanipulation-das-taegliche-presseschau-aergernis/

  4. Ronald Fein schreibt:

    Korrektur erforderlich.
    falsch: nur noch auf „Rang 41, hinter Burkina Faso“
    richtig: nur noch auf „Rang 43, hinter Burkina Faso“

  5. davidbergerweb schreibt:

    Hat dies auf philosophia perennis rebloggt und kommentierte:

    Der Deutschlandfunk mausert sich immer mehr zum Experten für die Erstellung von Fake-News

  6. truckeropa66 schreibt:

    Die sind wohl der Meinung je kleiner die Zahl, desto schlechter das Ergebniss!

  7. Karl schreibt:

    immer wieder bestürzend – und im Grunde auch kein Zeichen von wirklicher Pressefreiheit…
    kleine Anmerkung: in der verlinkten Rangliste 2016 ist als Erfassungszeitraum nicht das Kalenderjahr 2016, sondern sogar 2015 angegeben

  8. WEISSE WÖLFE schreibt:

    Hat dies auf Manfred O. rebloggt.

  9. Pingback: Deutschlandfunk (ÖR) desinformiert über Pressefreiheit, um US-Präsident Trump zu schaden – Und blamiert sich | LW-Freiheit

  10. kdm schreibt:

    Deutschlandfunk, Deutschlandradio und das Kulturradio des RBB sind eigentlich (eigentlich?!) die einzigen Sender, die ich – als alter Radiofan – noch höre. Vor allem wegen der Nicht-Dudelmusik und manchen Kultur-Berichten.
    Nachts dann noch manchmal „Radio Eins“ (des RBB), aber jetzt, wo Wolfgang Kraesze da auch aufgehört hat (der muss auch schon sehr weit im Rentenalter gewesen sein), lohnt auch das nicht mehr.

  11. Heil Trump! Heil Höcke! Heil lePen! Jemanden vergessen? Ach ja, Heil Bibi!

  12. Chris schreibt:

    Nach der DLF- Art der Auswertung müsste man genau so konstatieren:
    „Deutschland deutlich schlechter als Costa Rica und knapp vor Namibia“.
    Rang 16 – in einem Jahr um 4 Plätze abgesackt – da wäre ich lieber *ganz* leise…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s