Lügenpresse jetzt total durchgeknallt

Wir haben von der deutschen Lügenpresse ja schon etliches an Dummheiten aushalten müssen, aber jetzt sind sie restlos durchgeknallt. Die neueste steile These lautet: Wo keine Zeitungen mehr in Kiosken gekauft werden, wird überdurchschnittlich AfD gewählt. Zeitung lesen hält also vom AfD-Wählen ab. Das behauptet eine Schreiberin namens Ulrike Simon, die als „Medienjournalistin“ für SPIEGEL DAILY tätig ist. Bei dem Onlineprodukt SPIEGEL DAILY handelt es sich um eine Totgeburt aus dem Hamburger Spiegel-Verlag.

Wörtlich schreibt Simon: „Mit 27 Prozent der Stimmen wurde die AfD in Sachsen bei dieser Bundestagswahl die stärkste Partei, noch vor der CDU. In keinem anderen Bundesland war die AfD erfolgreicher. Gleichzeitig gibt es in keinem anderen Bundesland weniger Kioske als in Sachsen, nämlich 1,37 pro 100.000 Einwohner.

Nirgends in Deutschland ist die Kioskdichte höher als in Hamburg: 24,84 zählt der Bundesverband Presse-Grosso pro 100.000 Einwohner. Das AfD-Ergebnis? Magere 7,8 Prozent. Zum Vergleich: Im Bundesdurchschnitt kam sie auf 12,6 Prozent.“

Simon hat sich tatsächlich Zahlen vom Presse-Grosso besorgt und betreibt dann Ostdeutschen-Bashing vom Feinsten: „Die Bundesländer mit der geringsten Kioskdichte liegen vorrangig im Osten der Republik, also dort, wo die AfD die meisten Wählerstimmen bekam.

In Brandenburg gibt es 2,05 Kioske pro 100.000 Einwohner. Dort wurde die AfD mit 20,2 Prozent zweitstärkste Kraft. Thüringen hat 2,35 Kioske pro 100.000 Einwohner. Auch hier ist die AfD mit 22,7 Prozent zweitstärkste Partei. Ähnlich Sachsen-Anhalt: 3,07 Kioske kommen hier auf 100.000 Einwohner, 19,6 Prozent lautete das Wahlergebnis der AfD. Wieder wurde sie zweitstärkste Kraft. Nicht viel anders das Bild in Mecklenburg-Vorpommern: Auf 100.000 Einwohner kommen 5,58 Kioske, die AfD steht mit 18,6 Prozent an zweiter Stelle nach der CDU.

Dass Simon methodisch unsauber arbeitet, fällt ihr beim AfD- und Ostdeutschen-Bashing nicht einmal auf. So hat Bayern mit 2,82 Kiosken pro 100.000 Einwohnern weniger Verkaufsstellen als Sachsen-Anhalt (3,02), aber dennoch wurde die AfD in Bayern nicht zweitstärkste Partei wie in Sachsen-Anhalt.

Und überhaupt: Man kann den Zusammenhang zwischen schrumpfenden Zeitungsverkaufszahlen und wachsenden Stimmenanteilen für die Opposition auch anders sehen: Wo sich die Bürger von der Indoktrination von Simon & Co. befreit haben und die regierungsnahen Blätter nicht mehr lesen, werden sie frei in ihren Entscheidungen – und wählen immer häufiger die Opposition.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Alle gegen rechts, Bekloppte, Qualitätsjournalismus abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Lügenpresse jetzt total durchgeknallt

  1. feld89 schreibt:

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

  2. boes_adipoes schreibt:

    Die Angsttriebe der widerlichen, opportunistischen Lügenpresse spriessen wie bei einer kranken Fichte. Naja, was krank ist, wird abgeholzt, und wir werden uns bei Zeiten auch an die Namen der Presstituierten und Hurnalisten, die uns ein Leben lang für schnöden Mammon (Gott Mammon f*ck dich ins Knie!) verraten haben, nicht vergessen.

  3. Realist schreibt:

    Wie lange wollt ihr euch noch mit solchen Belanglosigkeiten aufhalten? Glaubt ihr allen Ernstes wenn ihr eure Energie in die Jagt der offensichtlichen Dummheit dieser Schreiberlinge steckt, wird sich was verändern? Warum beginnt ihr nicht endlich zu begreifen, dass es nichts bringt seine Energie in so etwas zu verbrennen? Warum begreift ihr nicht das auch wenn man seine Energie in Parteien steckt, egal welche, auch das nichts bringt? Oder glaubt ihr allen Ernstes das eine AFD oder eine DM oder wer auch immer, wenn sie erst einmal Macht haben und von dem Geld der Herrschenden korrumpiert werden, dann noch ihre jetzigen Werte vertreten? Macht es tatsächlich Sinn, sich auf das Spielfeld der Herrschenden, was sie selbst dominieren, zu begeben?
    Warum glaubt ihr sogenannten Aufklärern, die noch nicht mal in Europa leben und demnach auch nichts riskieren? Warum fangt ihr nicht endlich an eure Kräfte zu bündeln und nach Lösungen zu suchen, die diese feigen aus dem Hintergrund agierenden Kräfte endlich zu Fall bringen?

    • Reddunur schreibt:

      Der Autor hat sich doch richtig Mühe gegeben das tote Pferd vonne ehem. Brandstwiete zu fleddern um seinen Blog mit dem Müll zu füllen. Das Zeug lese ich seit langem nicht mehr und seitdem Putin in deren Welt MH17 abgeschossen hat freue ich mich auch über jeden dieser Hetzer der auf HartIV landet.

      Ist wohl auch eine Gewohnheit. Ich guck mit ja auch noch Bundesligergebnisse an (nicht die Spiele) obwohl ich weiß das ich mir genau so gut Aktiencharts reinziehen könnte (wäre sogar sinnvoller).

      Muss man ja nicht lesen, bin nach dem überfliegen auch gleich zu den Kommentaren um zu sehen ob sich einer beschwert.

      Man muss allerdings zugeben das diese KioskKorrelation von seltener Blödheit zeugt. Allein die Idee sowas in einen Stadtstaat mit einem Flächenstaat zu vergleichen zeugt von derartiger Hirnlosigkeit das ich mich Frage wie dieser Mensch lesen und schreiben gelernt hat..

  4. Ich distanziere mich von dieser Lügenpresse!*g*

    ps:Ich habe diverse Städte in NDS untersucht.Die AFD ist bei der Briefwahl immer weit unter dem Durschnitt!

  5. Pingback: Die Lügenpresse ist jetzt total durchgeknallt! – Lügenpresse Fake News & Co.

  6. kdm schreibt:

    Das übliche ahnungsbefreite Blahbla der Damen & Herren (besonders der Damen, q.e.d.) von Presse, Politik & Gender, wenn’s um Korrelation & Kausalität geht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.